Antworten auf häufige Fragen - Finden Sie auch in Ihrem Dashboard

Wir sind sehr daran interessiert dich als Interessenten oder Kunden bestmöglich zu beraten und dir alle offenen Fragen schnellstmöglich zu beantworten. In den folgenden Videos werden wir versuchen alle aufkommenden Fragestellungen zu beantworten.

Sollten bei dir noch immer offene Fragen oder Verständnisprobleme vorhanden sein, kontaktiere bitte deinen Exklusivpartner oder schreibe uns über unseren Support (unten rechts) einen Nachricht. Vergesse dabei bitte nicht deine eMail und eine vollständige Nachricht zu hinterlassen.

Herzliche Grüße und viel Erfolg
Dein WolfTrader-Team

Sollten Sie nun Ihre erste(n) Software-Trading-Lizenz(en) á 2.500 EUR (je 10.000 USD NYMEX Tradingkapital) erwerben wollen, scheint dieses anfangs komplizierter als es letztlich ist.

Seien Sie versichert das wir Ihnen diesen Kauf unnötig schwer machen möchten, aber uns rechtlich absichern müssen.

Der Ablauf den Sie einhalten müssen sieht aus wie folgt:

  1. Als allererstes registrieren Sie sich bitte unter: www.wolfdash.eu
  2. Im Anschluss sollten Sie dem Verifikationsprozess folgen, damit unser Fundingpartner für Sie ein Konto zur Verwaltung an der NYMEX anlegen kann. Alle Informationen finden Sie auf der Verifikationsseite.
  3. Warten Sie auf die vollständige Freigabe Ihrer Verifikation per eMail und als grünen Hinweis in Ihrem Dashboard.
  4. Besuchen Sie nun die Dashboard-Unterseite “Lizenzkauf
  5. Laden Sie bitte das Auftragsformular herunter, lesen es gründlich durch, füllen es aus, unterschreiben JEDE Seite und scannen es ein oder erstellen mit dem Handy Kopien davon. Diese werden Sie gleich benötigen, sobald Sie eine Lizenz oder ein Lizenzpaket kaufen möchten.
    PDF-Deutsch hier herunterladenPDF-File ENGLISHPDF-File NEDERLANDSPDF файл Русский
  6. Kaufen Sie nun Ihr gewünschtes Lizenzpaket. Dieses wird nun in Ihren Warenkorb übergeben und Sie können nun zur Kasse geleitet werden.
  7. Bitte geben Sie nun auf der Folgeseite Ihre Rechnungsadresse ein (diese steht später auf Ihrer Rechnung im Rechnungskopf) und laden alle Seiten des Auftragsformular – welches Sie ausgefüllt als Scan oder Handyfoto´s vorliegen haben hoch.
  8. Finalisieren Sie Ihren Kauf per eWallet oder Überweisungszahlung.
  9. Ist das Geld bei uns angekommen, wird Ihre Lizenz zum nächstmöglichen Termin angelegt. Wir aktivieren je zum 01. und 15. eines Monates die neu erworbenen Lizenzen. Sollte einer dieser Tage an einem Wochenende sein, wird dies am nächstmöglichen Handels-Werktag/Tradingtag durch unseren Fundingpartner angelegt. Ihre erste Renditeausschüttung und Aktivierung erfolgt dann in der Regel am ersten darauffolgenden Mittwoch Ihrer frisch angelegten Lizenz.

Aufgrund vertraglicher Konditionen mit unseren Fundingpartnern sind maximal 15 Lizenzen je Kunden käuflich zu erwerben, sofern vertraglich nichts weiteres geregelt ist.

Sollten Sie andere Handelsvolumina favorisieren, sprechen Sie uns bitte direkt an.

Für Sie als Kunde ist das Risiko sehr gering und besteht im maximalen Verlust Ihres Kaufwertes für die Lizenz(en).

Beim Terminbörsenhandel kann man grundsätzlich als Trader alles verlieren. (buchstäblich Haus & Hof).
Sie als Kunde von WolfTrader, WolfFunding & Fundingpartner haben dieses Risiko nicht – mehr als der Verlust der Lizenz-Kaufwertes ist nicht möglich.
Mit unseren sehr großen Fundingpartnern haben wir das Kundenrisiko extrem begrenzen können. Unsere Verträge mit diesen Partnern setzen natürlich vorraus, das unsere Software tadellos Ihre Ergebnisse erzielt. Sollte es daher einmal zu einem Negativerggebnis am Ende des Monats kommen, ist das Resultat für Sie letztlich nur eines: Sie erhalten in diesem Monat keine Rendite auf Ihr eWallet übertragen.

Der Fundingpartner hat dann das verlorerene Kapital je Lizenz zu Beginn des nächsten Monats wieder aufzufüllen.
Sie starten jeden Monat erneut mit 10.000 USD je aktiver Lizenz. (Egal ob der letzte Monat positiv oder negativ war.)

Bei einem positiven Ergebnis übertragen wir Ihnen die erhaltene Rendite auf Ihr eWallet am Ende des Monats.
Bei einem negativen Ergebnis erhalten Sie keine Rendite und der Fundingpartner füllt das Kapital auf, um im nächsten Monat erneut mit 10.000 USD starten zu können.

Die Frage hören wir in der Regel nur von Kunden, die sehr unerfahren auf diesem Gebiet sind und sich natürlich in allen Richtungen absichern möchten.

Wäre die Börse ein zu versicherndes Produkt oder eine Dienstleistung, gäb es keine wirklichen Verlierer an der Börse.

Die Frage ist mit einem “NEIN” zu beantworten. Weder wir noch ein Versicherer wird Ihnen die Trades an einer Terminbörse versichern.

Seien Sie aber versichert das wir unsere Software in den letzten Jahren sehr ausgiebig getestet und verbessert haben. Zudem haben wir das Risiko für unsere Kunden mit der automatisierten Software und sehr finanzstarken Fundingpartnern so stark minimiert, das Sie vielleicht sogar weniger Risiko mit unserer automatisierten Software haben, als mit eigenem Handel. (ETF, FOREX,…).

Zunächst sollten Sie wissen das wir keine Aktien, ETF oder Forex handeln. Wir befinden uns zu 100 % auf dem Future-Markt (Terminbörsenhandel) in den USA.
Weitere Informationen zum Handel an den Future-Märkten, besuchen Sie bitte die Webseite der CME-Group.

Um das Risiko sehr stark zu reduzieren haben wir unsere Software spezialisiert auf Marktbereiche mit sehr geringem Nachrichtenpotenzial.
Diese sind unter anderem Mehl, Zucker, Mais, Crude Oil, etc.

Je nach Handelsvolumina, Regeln aufgrund des Algorithmus entscheidet die Software allein ob gehandelt wird oder nicht. Zum Algorithmus kommen eine riesige Anzahl an Variablen & “Wenn-Dann”-Funktionen, Analysedatenauswertung, etc..
Aufgrund des Firmengeheimnis und Marktmonopols, können diese Softwaredetails nicht detaillierter erklären werden.

Renditen werden grundsätzlich nach je 2 oder 3 Handelstagen kumuliert an Sie ausgegeben. Die festgelegten Tage sind Mittwoch und Freitag.

Selbstverständlich kann eine Gewinnausschüttung nur dann erfolgen, wenn es auch einen Handel gegeben hat.

Bitte hinterfragen Sie nicht jeden Handelstag und warum es bspw. Freitags keine Ausschüttung gegeben hat, sondern machen ein Resumée am Ende des Monats. Wir können dies sowohl aus zeitlichen Gründen, als auch bedingt durch das Tradingverhalten einfach nicht jedem Kunden detailliert erläutern.

Diese Information finden Sie sowohl auf unserer Webseite www.wolftrader.eu, in unseren Formularen und wird Ihnen von Ihrem/einem Exklusivpartner verständlich erklärt. (Sollte dies nicht der Fall sein, bitten wir um Ihre Kontaktaufnahme.)

Beispiel anhand 1 Lizenz:
Kaufwert 2.500 EUR
Handelswert an der NYMEX 10.000 USD

Renditeauszahlungen im Dashboard
0 – 2.500 EUR  =  100 % Rendite
=> Sie erhalten 100 % der Rendite durch das Trading an der NYMEX auf Ihre Lizenz, bis Ihre Lizenz ihren Kaufwert von je 2.500 EUR erreicht hat.
Bis zu diesem Zeitpunkt verdient weder der Fundingpartner noch WolfFunding an diesem Handel.

2.500 EUR – ∞ = 50 % Rendite
=> Sie erhalten 50 % der Rendite durch das Trading an der NYMEX auf Ihre Lizenz, da die Renditen der Lizenz den Kaufwert zu 100 % decken.
Ab jetzt verdienen auch Fundingpartner & WolfFunding anteilig an den Tradings mit.

Wir möchten unseren Kunden unser Konzept so angenehm wie möglich machen und das diese schnellstmöglich aus ihrem Risiko kommen.

Der Moment ab wann unsere Kunden tatsächlichen Gewinn realisieren erfolgt erst, wenn die Investitionssumme erwirtschaftet wurde. Sollte also ein Kunde von Anfang an nur 50% der Gewinne erhalten, würden die anderen beiden Parteien sich bereits an der Lizenz des Kunden bereichern und nicht zum Wohle des Kunden handeln.

Sobald der Kunde jedoch 100% seiner Investition ausgezahlt bekommen hat, ist eine Gewinnbeteiligung der Parteien wie oben beschrieben fair und ehrlich.

An und für sich können Sie jeden Tag eine Auszahlung beantragen, sofern Sie verfügbares Guthaben zur Auszahlung besitzen.

Die erste Auszahlung ist jedoch erst möglich, wenn Sie je Lizenz den Wert Ihres Lizenzkauf als Rendite erwirtschaftet haben. Dies ist ein vertraglicher Bestandteil mit unseren Fundingpartnern.

Diese verfügbaren Beträge finden Sie detailliert aufgelistet auf Ihrer eWallet-Seite => “Auszahlung beantragen

Da allerdings der Fundingpartner das Geld in den USA anlegt, müssen wir dieses kumuliert beantragen. Verständlicherweise kann nicht jeden Tag eine Auszahlungsanfrage bearbeitet werden. Diese zusätzlichen Kosten würde der Fundingpartner unter Umständen in Rechnung stellen und wurde von uns daher einstimmig abgelehnt. Daher kann es unter Umständen 2 – 3 Wochen bis zur Auszahlung dauern.
(Inklusive der Transferzeit aus den USA in den EU-Raum.)

Da wir bei unseren Fundingpartnern nicht für jede Einzelperson das Geld beantragen können, sammeln wir die Auszahlungsanfragen und stellen den Auszahlungsantrag kumuliert. Dieser prüft dann die Beträge und veranlasst nach Prüfung die Zahlung.

=> Wir handeln nicht in der EU bei einem wirtschaftlich agierendem Broker, sondern direkt an der NYMEX in den USA und können daher nicht binnen 2 – 3 Werktagen die Auszahlung vollziehen.

Nach Beantragung dauert der Antrag inkl. Überweisungsdauer aus den USA ca. 2 bis 3 Wochen.

Sobald das Geld bei uns eingegangen ist, überweisen wir es auf das von Ihnen angegebene Konto.

Unsere Fundingpartner gehören zu den Basisfaktoren des Erfolges von WolfTrader & WolfFunding.
Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, geben wir diese Informationen nicht ohne eine unterzeichnete Geheimhaltungsvereinbarung raus. Da bei Vertragsbruch hier sehr hohe strafrechtliche Konsequenzen drohen, bitten wir Sie diese Informationen extrem vertraulich zu behandeln.

Weitere Informationen zur Geheimhaltungsvereinbarung und die Vorgehensweise erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Exklusivpartner.

Der Kunde selbst vermietet seine Software-Trading-Lizenz (mit unserem Auftragsformular) an unsere Fundingpartner in den USA und erhält so Prämien.

Es ist kein klassisches Anlagekonzept.
Ausserdem werden Trader nicht an der Börse gelistet, ausser sie sind kommerziell mit über 50 Millionen USD am Markt beteiligt.

Aktuell leider nein. Dies hat verschiedene Gründe:

  1. Diese Funktion befindet sich noch in der Planung und ist mit sehr hohen Kosten verbunden.
  2. Unser Fokus liegt auf konstruktiven Verbesserungen unserer Software und dem Dashboard.
  3. Hohe Zusatzkosten durch Rithmic-Data-Feeds.

WolfTrader:

Dies ist unsere deutsche Firma die lediglich für die Softwareentwicklung zuständig ist. Wir möchten unseren Kunden zu verstehen geben, das unser Produkt eine rein deutsche Entwicklung ist und wir hinter unserem Produkt stehen.

Jeder Kunde ist in der Lage unsere Kontaktdaten des Unternehmens wie auch der Inhaber zu finden, welche sehr gefestigt in Deutschland ansässig sind.

WolfFunding:

Die WolfFunding ist das Bindeglied zwischen WolfTrader und unseren Fundingpartnern. Aufgrund deutscher regulatorischer Erschwernisse haben wir uns entschieden, diese Vermittlung in Ausland zu verlegen.

Hinweis:

Ihre Rechtsgeschäfte wickeln Sie mit der WolfTrader in Deutschland ab, die WolfFunding organisiert dann dafür das notwendige Kapital an der NYMEX.

Da wir ein junges Unternehmen sind, unser eigenes Kapital in die Entwicklung gesteckt haben und in den Anfangszeiten nicht genügend Umsatz haben, sind wir vorerst eine UG.

WolfTrader selbst ist nicht Vermögend oder handelt das Kapital. Dies obliegt allein unseren Fundingpartnern, welche allerdings unsere Software nutzen. Solange Ihre erworbenen Lizenzen nicht 100 % Rendite erwirtschaftet haben mit unserer Software, erhält WolfTrader keinen Anteil am Gewinn.

Eine UG ist aber hinsichtlich Ihrer Rechtsgeschäfte und Handhabung völlig identisch zur GmbH. Diese muss lediglich die Absicht der Gewinnerwirtschaftung haben um aus der UG eine GmbH zu formieren.

Sowohl WT WolfFunding LTD als auch WolfTrader UG nehmen den Datenschutz sehr ernst.

Sicherlich hat der ein oder andere Kunde sich bereits gefragt, weshalb wir im Dashboard zur Verifikation einen Ausweis und einen Adressnachweis verlangen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet aufgrund des Geldwäschegesetzes diese Unterlagen zu verlangen und müssen diese spätestens zur Gewinnausschüttung vorweisen können.

Vorweisen bedeutet in diesem Fall lediglich das es in unserem Dashboard einen Verifikationsprozess gibt und dieser erfolgreich abgeschlossen sein muss.

Wir versichern das wir diese Unterlagen nicht an Dritte weitergeben.
Ein weiterer Grund weshalb das Dashboard und die Vermittlungen über Zypern laufen, ist der Schutz für unsere Kunden.
Ein deutsches Finanzamt hat gerichtliche Beschlüsse vorzuweisen um Auskunft eines Unternehmens auf Zypern zu verlangen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen das jeder Kunde für seine steuerlichen Belange selbstständig verantwortlich ist.

Grundsätzlich empfangen wir jeden herzlich mit einem Kaffee, Tee oder einer Cola.

In unserer Zweigstelle in Ahaus findet an und für sich keine alltägliche Beratung statt, dieses erledigen in der Regel unsere Exklusivpartner.

Aber selbstverständlich möchten wir jeden Kunden von unserem Dasein, der Unternehmensstruktur und dessen Arbeitsweise überzeugen sodass Vertrauen auch eine Chance hat.

Wir bitten Sie allerdings um vorherige Kontaktaufnahme, da in der Regel hier an der Software gearbeitet wird und eine direkte Beratung nicht unbedingt gewährleistet werden kann.

Bevor Sie sich entscheiden Exklusivpartner zu werden, sollten Sie mindestens eine Lizenz bei uns erworben und genug Informationen gesammelt haben. Zu diesen Informationen gehören alle Vorteile wie auch für Sie eventuelle Nachteile aufgrund unserer Rahmenbedingungen.

Sie haben die Möglichkeit:

  1. unsere Exklusivpartner-Broschüre im Dashboard herunterzuladen (=> “LINK“)
  2. auf unserer Webseite www.wolftrader.eu die Unterseite “Exklusivpartner werden” aufzurufen – LINK
  3. eine Supportanfrage (Chat- & Support-Funktion unten rechts oder per eMail an support@wolftader.eu) stellen oder um Rückruf bitten

Sollte für Sie und uns alles passen, erhalten Sie von uns nach einem persönlichen Gespräch Ihre Exklusivpartner-Vertragsunterlagen.