Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Stand vom 27. September 2020

Zunächst einmal möchten wir uns bei Ihnen für die letzten Wochen entschuldigen, wenngleich wir alles erdenkliche versuchen Ihre und unsere Renditen wieder zu steigern.

Im Folgenden sind die Fragen aufgelistet, welche in letzter Zeit am häufigsten gestellt wurden und wir gerne allen Kunden beantworten möchten.

Sollten bei Ihnen dennoch die eine oder andere offene Frage oder ein Verständnisproblem vorhanden sein, kontaktieren Sie bitte Ihren Exklusivpartner oder schreiben uns über das untenstehende Fragen-Formular. Vergessen Sie dabei bitte nicht Ihre eMail und eine vollständige Nachricht/Frage zu hinterlassen.

Wie Sie wissen haben wir Fundingpartner, welche mit unserer Software und dem jeweiligen Handelskapital (Ihre Lizenz(en)) die Renditen erwirtschaften.

Die Fundingpartner sitzen wie auch die NYMEX in den USA und WolfTrader muss Ihre Auszahlungsanfrage an den Fundingpartner weitergeben. Dieser selbst prüft ebenfalls das Trading und die erworbenen Renditen. Nach Prüfung und Freigabe wird das Geld an uns angewiesen und auch wir müssen auf das Geld warten. Sobald dieses bei uns eintrifft, wird dieses an Sie weitergeleitet.

Nun ist es so, das dieser Fundingpartner selbst in Schwierigkeiten war und auch uns oftmals in mehreren Angelegenheiten mehrmals vertröstet und bitter enttäuscht hat. Dies haben auch Sie zu spüren bekommen, auch wenn wir es uns anders gewünscht haben.

WolfTrader ist sehr daran gelegen Sie nicht unnötig zu verärgern und Ihnen Ihre Laufzeiten mit mageren Renditen zu verkürzen. Daher hat es notwendigerweise zwischenzeitlich Laufzeitverlängerungen gegeben.

Aufgrund technischer Änderungen wird es noch ein letztes mal eine Laufzeitverlängerung geben, die Sie für alles entschädigen sollte. WolfTrader hat einen neuen Fundingpartner und muss dazu technische Randbedingungen schaffen, um auf die gleichen oder höheren Renditen wie zuvor zu kommen.

Lesen Sie dazu mehr in der Fragestellung:
Wozu die angesprochene Tradingpause von 2 – 4 Wochen?

Nein. Auch wenn die letzten Wochen nicht so verlaufen sind wie zu Anfang, möchten wir Ihnen Ihre Sorgen nehmen. Bei der Beantwortung der folgenden Fragen, werden Sie verstehen was das Hauptproblem war.

Ohne Sie zu informieren, haben wir bereits vor einiger Zeit Ihre Laufzeit(en) verlängert, sodass Sie mit dieser Performance keine Laufzeit „verschwenden“.

Für keinen unserer Kunden sollte es zu einer Null-Runde werden!
(Auch wenn es sich grundsätzlich noch immer um Trading handelt.)

Definitiv wird die Performance wieder steigen. Unser alter Fundingpartner hat durch die Börsenprobleme (wir erinnern uns an die Ölkrise) extreme Schwierigkeiten bekommen, kam seinen Pflichten wie bspw. der Auszahlungen nur noch schleppend oder gar nicht mehr nach.

Wir – wie auch andere Partner – wurden durch ein stark geändertes Trading-Regelwerk mit angepassten Trading-Limiten, Gebührenanpassungen und Mindestvorraussetzungen in die Knie gezwungen, um auf Geld zu verzichten oder gar die Verträge aufzuheben. Noch immer gehen wir juristisch gegen diesen vor.

Ein normales & profitables Tradingverhalten war kaum mehr möglich und wurde auch für uns zur absoluten Tortur. Dies spiegelt(e) sich bei Ihnen in der Höhe Ihrer Renditen wieder.

Während dieser sehr anstrengenden Zeit haben wir uns weiterhin um einen neuen Fundingpartner gekümmert und sind uns einig geworden. Um hier allen Kundenkonten zu alten Renditen zu verhelfen, muss WolfTrader einige technische Herausforderungen meistern und die Software an die neue Umgebung anpassen.

Dazu wird es leider eine technisch notwendige Tradingpause von 2 – 4 Wochen geben.

Leider ist diese Tradingpause unumgänglich und für uns mit sehr viel Arbeit verbunden. Durch eine technisch neue Umgebung bei unserem neuen Fundingpartner sind wir gezwungen uns anzupassen. Nur mit dieser Umbauphase werden Ihre Renditen wieder sein wie vorher.

Die Dauer der Tradingpause/Umbauzeit beträgt zwischen 2 und 4 Wochen, wobei wir hoffen nur 2 Wochen zu benötigen. Wir müssen für die sequentielle Kontenführung sehr viele technische Parameter anpassen und kontrollieren. Da es beim Future-Markt-Handel allerdings nur EINEN Datenkanal rein & raus gibt, ist ein zeitgleiches handeln nicht möglich.

Als Entschuldigung verlängern wir jede Lizenzlaufzeit ein letztes mal um 3 Monate, auch wenn wir diese Zeit für den Umbau selbst nicht benötigen.

Ja. Ihr eWallet ist ein absoluter fester Bestandteil und hat mit dem Wechsel nichts zu tun. Letztlich ändert sich für Sie bis auf die Tradingpause nichts. (Tradingpause = technische Umbauzeit)

Den Schuh ziehen wir uns an, entschuldigen uns dafür und geloben Besserung.

Zum einen müssen Sie verstehen, das dass Aufkommen von Fragen zum Trading, der Technik & Co sehr hoch war und auch die vertraglichen Verhandlungen mit unserem neuen Fundingpartner ebenfalls sehr zeitaufwendig waren.

Zudem hat uns unser alter Fundingpartner durch seine ständigen Regelwerkanpassungen (Limiten, Mindestvolumina, Gebühren,…) stark zugesetzt und wir hätten Sie beinahe täglich über Änderungen informieren müssen. Bei jeder Information die wir mit Ihnen geteilt hätten, wäre das Frageaufkommen so stark angestiegen, das wir unserer Arbeit nicht mehr hätten nachkommen können. Daher verzeihen Sie uns bitte diese Entscheidung.

Trotz der Hinweise im Dashboard, bei Gesprächen oder in den eMails hat es leider nicht funktioniert und viele Kunden haben uns privat mit Nachrichten per WhatsApp regelrecht bombardiert. Auch das Verlangen nach Informationen zu einfachen Dashboard-Angelegenheiten mussten unbedingt am Wochenende geklärt werden, worunter auch das private Familienleben gelitten hat.

Daher bleibt uns nur der letzte Schritt: Wir sind per WhatsApp nicht mehr zu erreichen.

Gerne können Sie uns eine eMail schreiben, unsere Hotline anrufen oder unseren Online-Chat mit Ticket-Funktion nutzen und wir melden uns je nach Dringlichkeit zeitnah zurück.

Wir bedauern diesen Schritt aber hoffen auf Ihr Verständnis.

Wie Sie aus den vorhergegangen Antworten efahren konnten, arbeiten wir bereits an der Lösung. In Kürze werden wir alle technischen Erfordernisse abgearbeitet haben und Ihre Renditen werden wieder stark ansteigen.

Wir hoffen Sie haben das Vertrauen in uns nicht verloren und versprechen Ihnen in Kürze wieder ein tolles Trading an dem auch Sie wieder Spaß haben.

Noch eine offene Frage? Stelle Sie uns gerne!